Altenheim - Westfälische-Seniorenhilfe Westfälische-Seniorenhilfe                       Rund-um-die-Uhr an Ihrer Seite

Das Altenheim für ältere Menschen

Einrichtungen, in denen ältere Menschen bei ihren alltäglichen Aufgabe unterstützt werden und auch dort wohnhaft sind, habe Namen wie Senio- renresidenz, Seniorenheim, Altenstift, oder auch Seniorenvilla. Das Heim- gesetz gibt es jedoch nur drei Formen bzw. Heimtypen, und das wären das Altenwohnheim, das Altenheim und das Altenpflegeheim. Der unter- schied besteht lediglich im Grad der Selbstständigkeit der Bewohner.

Das Altenwohnheim

In einem Altenwohnheim wohnen die Menschen in einer kleinen separaten Wohnung, in der sie selbstständig ihren Alltag meistern und weitestgehend auf fremde Hilfe nicht angewiesen sind. Die im Altenwohnheim vorhande- nen Gemeinschaftseinrichtungen begünstigen die sozialen Kontakte und dienen als willkommene Abwechslung im Altenwohnheim. Im Bedarfsfall stehen geschulte Pflegekräfte zur Verfügung und können über einen Fernruf angefordert werden.

Das Altenpflegeheim

In einem Altenpflegeheim leben die Pflegebedürftige Menschen in einem Einzelzimmer oder aber auch in einem Mehrbettzimmer. Sie werden durch das Pflegepersonal Rund-um-die-Uhr betreut. Die Pflegebedürftigen in einem Pflegeheim sind auf fremde Hilfe angewiesen und können den Alltag alleine nicht mehr bewältigen. 
Das Altenheim
Das Altenheim besitzt im Gegensatz zum Altenpflegeheim Zimmer oder Kleinappartments, die mit eigenen Möbeln ausgestattet sind und dadurch ein wenig heimischer wirken. Der Haushalt wird in einem Altenheim vom Heimpersonal geführt, alles andere wird aber selbstständig vom Heimbe- wohner erledigt. Je nach Bedarf, steht den Altenheimbewohnern Pflege- personal zur Verfügung die die Grundpflege übernehmen können.
Das Altenwohnheim, das Altenheim und das Altenpflegeheim
Die meisten Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland besitzen alle drei Bereiche der Versorgung von älteren und bedürftigen Menschen und er-möglichen somit je nach gesundheitlichem Zustand einen Nahtlosen Übergang von einem Bereich der Einrichtung in den anderen. Im Jahr waren in Deutschland laut dem statistischem Bundesamt 2,63 Millionen Menschen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes pflegebedürftig. Dabei werden 71% der Pflegebedürftigen zu Hause versorgt, d.h. mehr als zwei drittel werden entweder von ihren Angehörigen oder durch ambulante Pflege- dienste bei ihren täglichen Aufgaben unter-stützt. Dabei ist die Zahl der Pfle- geheime von 10.424 Einrichtungen im Jahr 2005 auf 13.030 im Jahr 2013 gestiegen. Darunter besitzen 10.949 Einrichtungen eine vollstationäre Dauer- pflege. Hinzu kommen noch 12.745 Einrichtungen der ambulanten Pflege- dienste, die ihren Dienst in der Pflege zu Hause anbieten.
Durch den demografischen Wandel werden laut dem statistischem Bundesamt in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2020 etwa 2,9 Millionen Menschen auf die Pflege durch dritte angewiesen sein. Im Jahr 2030 steigt die Zahl noch weiter auf etwa 3,4 Millionen Menschen.  
Unverbindliche Beratung unter : 0 23 51 / 3 79 70 82
    Rufen Sie einfach an und      lassen Sie sich über die   ,,24-Stunden-Betreuung”        im eigenen Zuhause                   beraten.
0 23 51 / 3 79 70 82 
zum Kontaktformular 24 Stunden Seniorenbetreuung Westfälische-Seniorenhilfe                       Rund-um-die-Uhr an Ihrer Seite Eine Alternative zum Altenheim
© Copyright Westfälische-Seniorenhilfe. Alle Rechte vorbehalten
Westfälische Seniorenhilfe vermittelt polnische Haushaltshilfen
Informationen zur alternative zum Altenheim
Nützliche Informationen über...
Wissenswertes rund um Altenheime
Altenwohnheim für Senioren Altenpflegeheim für Senioren